Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, verwenden wir auf unserer Website statistische Cookies und GoogleMaps. Durch die Aktivierung dieser Cookies helfen Sie dabei, Ihnen eine bessere Benutzerfreundlichkeit zu bieten.

Details zu den Verwenden Cookies und Diensten erhalten Sie unter Datenschutz. Dort können Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen.

Weitere Informationen zum Webseitenbetreiber finden im Impressum.
Cookies ablehnen (Dienste von Dritt-Anbietern, wie z. B. Google-Maps, können nicht genutzt werden)
Dieser Inhalt wurde aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen blockiert. Ihre aktuellen Einstellungen können Sie unter Datenschutz ändern.

Aktuelles

Januar 2021
Dezember 2019

Evolution? Oder sollte es nicht eher so sein?

15.01.2021
Einer der bekanntesten und erfolgreichsten Trainer für Manager, Fußballmannschaften und Politiker in Europa ist Andreas Ackermann aus der Schweiz. Von ihm stammt dieser Beitrag, den wir mit seiner Erlaubnis 1:1 kopieren dürfen: (www.aa-training.ch)

Evolution beschreibt das Geheimnis des Lebens. Evolutions-Wissenschaftler fragen, wie hat sich das Leben entwickelt, warum ist der Mensch und nicht die Kakerlake am Drücker, ist ein Typ wie Karl Lauterbach mit der Evolutionstheorie vereinbar usw. Unter anderem behauptet ja die Evolutionslehre, dass immer derjenige überlebt, der am besten angepasst ist.

Ich denke, angepasst sind Sie doch immer dann, wenn Sie so denken wie die Mehrheit und so handeln wie die Mehrheit.

Ist das wirklich immer sinnvoll?

Ein Professor gab jedem Schüler einen Luftballon, mit der Aufgabe, diesen aufzublasen, mit dem eigenen Namen zu versehen und in den Flur zu werfen.

Die Professoren haben dann alle Ballons gemischt.

Die Schüler erhielten 5 Minuten, um ihren eigenen Ballon zu finden.

Trotz hektischer Suche hat niemand seinen Ballon gefunden.

An diesem Punkt haben die Professoren den Schülern gesagt, sie sollen den ersten Ballon nehmen, den sie gefunden haben, und ihn der Person, deren Name darauf steht, übergeben. Innerhalb von 5 Minuten hatte jeder seinen eigenen Ballon.

Die Professoren sagten zu den Schülern:
"Diese Ballons sind wie Glück“.
 
Wir werden es nie finden, wenn jeder sein eigenes sucht.

Aber wenn uns das Glück anderer Menschen wichtig ist, werden wir auch unseres finden.
Januar 2021
Dezember 2019
ANFRAGE Sie planen ein Werbeprojekt?
Starten Sie eine Anfrage.
NACH OBEN