Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, verwenden wir auf unserer Website statistische Cookies und GoogleMaps. Durch die Aktivierung dieser Cookies helfen Sie dabei, Ihnen eine bessere Benutzerfreundlichkeit zu bieten.

Details zu den Verwenden Cookies und Diensten erhalten Sie unter Datenschutz. Dort können Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen.

Weitere Informationen zum Webseitenbetreiber finden im Impressum.
Cookies ablehnen (Dienste von Dritt-Anbietern, wie z. B. Google-Maps, können nicht genutzt werden)
Dieser Inhalt wurde aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen blockiert. Ihre aktuellen Einstellungen können Sie unter Datenschutz ändern.

Aktuelles

Dezember 2019

10 Dinge, die Google ganz besonders mag

06.07.2015
Wertvolle Tipps von Seitwert:

Suchmaschinenoptimierung ist bekanntlich ein weit umfassendes Feld und jeder Websitebetreiber ist bestrebt, sich bestmöglich in den Suchmaschinen zu positionieren. Doch was mag Google eigentlich ganz besonders?

Google mag neue Inhalte: Google durchforstet das Internet regelmäßig nach neuen Inhalten. Dabei gelangt die Suchmaschine auf Websites, die laufend mit neuen Inhalten aufwarten, wohingegen auf anderen Seiten rein gar nichts Neues passiert. Auftritte, die neue Inhalte liefern, werden von Google auf Dauer mit höherer Sichtbarkeit belohnt.

Google mag Kontinuität: In einer Woche 5 Artikel und dann wieder monatelang gar nichts Neues, hat nichts mit Kontinuität zu tun.

Google mag einzigartige Inhalte: Google wertet einzigartigen Content besonders hoch!

Google mag korrekte Rechtschreibung und Grammatik: Google mag ganz einfach gute Texte, die nicht nur inhaltlich einzigartig sind, sondern auch im Hinblick auf Grammatik und Rechtschreibung punkten.

Google mag soziale Signale: Spätestens mit Einführung des unternehmenseigenen Netzwerkes Google+ legt Google Wert auf soziale Signale. Zwar stehen diese nicht in direkter Kausalität sondern lediglich in Korrelation zur Sichtbarkeit einer Website, doch werden diese Signale trotzdem als wichtige Indikatoren betrachtet.

Google mag Themenrelevanz: Google findet es toll, wenn Sie sich zu bestimmten Themen so richtig austoben. Denn Sie stellen damit klar, dass Sie auf Ihrem Themengebiet Experte sind. Außerdem werden Andere verstärkt auf Sie aufmerksam und die Wahrscheinlichkeit, gute Backlinks zu bekommen, steigt enorm.

Google mag themenbezogene Backlinks: Google weiß mittlerweile ganz genau, ob Backlinks organischer Natur, oder durch Link-Kauf oder Link-Tausch entstanden sind. Wer gute Inhalte auf seiner Website zur Verfügung stellt, braucht auf Backlinks von themenbezogenen Auftritten nicht lange zu warten.

Google mag lange Aufenthalte: Je länger sich Besucher auf einer Website aufhalten, umso mehr ist dies für Google ein Signal, dass die Seite relevante Inhalte aufweist.

Google mag wiederkehrende Besucher: Google unterscheidt in seinen Berichten zwischen neuen und wiederkehrenden Besuchern. Wiederkehrende Besucher sind ein deutliches Signal dafür, dass sie den Inhalten der entsprechenden Website vertrauen und sich dort gern über Neuigkeiten informieren.

Google mag Besucher, die mehrere Seiten aufrufen: Je mehr Besucher auf Ihrer Website stöbern und mehrere Seiten aufrufen, anstatt direkt wieder zu verschwinden, umso besser wird Ihr Angebot von Google gewertet.

Extratipp: Achten Sie darauf, dass alle Unterseiten Ihrer Website in Suchergebnissen optimal angezeigt werden. Denn die Darstellung in den Suchergebnissen ist oftmals der Erstkontakt. Nutzen Sie zur Optimierung die Multi-Page Analyse im Seitwert Monitor und testen Sie ihn 30 Tage lang unverbindlich und kostenlos.

> Zum Seitwert Monitor
Dezember 2019
ANFRAGE Sie planen ein Werbeprojekt?
Starten Sie eine Anfrage.
NACH OBEN